CD inside CD inside cd home
Menu nudeliges weltliches wir medien aktuelles verein spenden propaganda mitglied_werden cd
Nudeliges
Weltliches
Wir
Medien
Artikel
CD

Wort zum Freitag – Religiöser Extremismus

20.04.2018


Als mir klar wurde, dass mit dem Vorsitz auch die Aufgabe das Wort zum Freitag zu schreiben auf mich zu kommt dachte ich „Mensch, was schreibst du da nur jede Woche?“

Doch auch diese Woche findet sich wieder ein aktuelles Thema. Diesmal wie der Überschrift zu entnehmen religiöser Extremismus. Wieder scheint es geplante Anschläge, oder zumindest einen geplanten Anschlag zu geben, der verhindert werden konnte, wieder ist er religiös motiviert.

Grund genug für mich mir Gedanken zu machen, ob ich einmal als Vorsitzender des Vereins in die Situation kommen werde, dass ich mich von etwas Ähnlichem distanzieren muss. Klar, eigentlich gibt das Evangelium sowas nicht her, aber man weiß ja nie…

 

Also habe ich mich gefragt, wie sieht Extremismus im Namen des fliegenden Spaghettimonsters aus? Heraus kam obige, an eine alte mir bekannte Karikatur angelehnte, Zeichnung.

 

Gerade mit der Ablehnung von Dogmen und der Ausrichtung an den Werten des evolutionären Humanismus sehe ich uns gut gewappnet gegen Extremismus. Doch viele andere Religionen scheinen Fanatismus und Extremismus immer noch als Mittel zum Zweck zu nutzen oder wenigstens zu billigen. Ich spreche hier nicht vom einzelnen, der natürlich eine abweichende Meinung haben kann, doch trotzdem gibt es immer wieder radikale Vereinigungen im Namen vor allem der Bibel und des Koran.

Doch auch hier ist zu sagen, dass nicht die Religion einen Menschen dazu bringt andere zu töten, sie es jedoch leider auch nicht verhindert. Es sind Menschen die solche Taten begehen und wieder Menschen die sie dazu anstiften, hier eben im Namen der Religion, zu anderen Zeiten, an anderen Orten im Namen von etwas anderem.

Und doch kommt auch immer wieder das Heilsversprechen. Wie oft kommt es nach einem Anschlag zu einem Trauer- oder Gedenkgottesdienst. Ja, manchen mag er Trost spenden und doch versucht man den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben.

 

Wir sollten uns auf die Menschen fokussieren, sollten den Menschen stärker in den Mittelpunkt stellen uns um die kümmern die abgehängt wurden, sich nicht als Teil dieser Gesellschaft fühlen und ihnen eine Perspektive geben, denn solange wir das nicht tun, tun es andere, die eine Perspektive auf Glück im Jenseits versprechen.



Weitere Artikel
Impressum: Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Deutschland e.V.

Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Deutschland e.V., Sitz Templin, eingetragen unter VR3831 NP gemeinnützige Körperschaft 062/142/02539
Büro und inhaltlich verantwortlich: Vorsitzender Jan Splett, Quenstedtstr. 34, D-72076 Tübingen


Admin-Kontakt